Aus Steinen, die dir in den Weg gelegt werden, kannst du etwas Schönes bauen. - Erich Kästner -
Aus Steinen,die dir in den Weg gelegt werden,kannst du etwas Schönes bauen.- Erich Kästner - 

Eingangsklasse

Unsere Eingangsklasse ist eine besondere erste Klasse für schulpflichtige aber noch nicht schulfähige Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf.

Sie ist gerade bezüglich der Lernvoraussetzungen, Entwicklungsstände und Aneignungsmöglichkeiten der einzelnen Schülerinnen und Schülern sehr heterogen.

Wesentliche Merkmale unserer Eingangsklasse sind das Schaffen eines kindgerechten Starts in das Schulleben und die Förderung der Voraussetzungen für eine erfolgreiche Schullaufbahn. Dazu gehört vor allem die Förderung der Vorläuferfertigkeiten, die Anbahnung schulischer Basisfähigkeiten sowie die Verbesserung der Lernausgangslage unter anderem in den Bereichen soziale-emotionale Entwicklung, Lernen, Sprache und Motorik.

Inhalte und Grundsätze

  • Inhalte der ersten Klasse werden nicht vorweggenommen
  • Vorläuferfertigkeiten fördern
    • Training der Phonologische Bewusstheit
    • Training der mathematischen Vorläuferfertigkeiten, Aufbau eines sicheren Zahlbegriffs
  • Sprachförderung, auditive Wahrnehmung
  • Sprachunterstützende Gebärden und Kieler Lautgebärden
  • Arbeitshaltung, Konzentration, Lernen lernen
    • Ritualisierter Wechsel zwischen Konzentration und Entspannung
  • Förderung des Sozialverhaltens
  • Individuelle Förderziele und Förderinhalte, Elementarisierung der Inhalte
  • Ganzheitliches Lernen mit allen Sinnen
  • Jahreszeitlicher Bezug
  • Gemeinsame Lerngänge
  • Rhythmisch-musikalische Förderung
  • Vielfältige Bastel-, Werk-, Kochangebote
  • Lernen in Bewegung
  • Stilleübungen
  • Förderung der Graphomotorik und Feinmotorik
  • Enge Zusammenarbeit mit den Eltern und mit externen Partnern
    • mindestens 3 Förderplangespräche, individuelle Lern- und Entwicklungsbegleitung
    • gemeinsame Zielvereinbarungen
    • gemeinsame Entscheidungsfindung über die weitere Schullaufbahn am Ende des Schuljahres
  • ritualisierter rhythmisierter Tagesablauf vermittelt Sicherheit
  • strukturierte Umgebung
  • intensive, fundierte Diagnostik
  • Lebensweltorientierung
  • Handlungsorientierung
  • enge Zusammenarbeit und Kooperation mit der Grundschule bzw. anderen SBBZ

Beispielhafter Tagesablauf

  • offener Beginn mit individualisiertem Arbeiten am Wochenplan
  • gemeinsamer Beginn mit Musik, Sprach- und Bewegungsspielen
  • ritualisierter Ablauf
  • klare, transparente Regeln
  • Bewegungs- und Spielphasen
  • individuelle Förderung
  • reflektierter, gemeinsamer Tagesabschluss

Unsere Schülerinnen und Schüler besuchen nach der Eingangsklasse entweder die Klasse 1 der Regelschule, Wechseln auf ein anderes SBBZ oder haben bei uns in der Erich Kästner-Schule drei Jahre Zeit für die ersten zwei Schuljahre.

 

Hier finden Sie uns

Sonderpädagogisches Bildungs-und Beratungszentrum mit dem Förderschwerpunkt Lernen

Erich Kästner-Schule

Albstr. 3
72393 Burladingen 

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an

07475 892230 07475 892230

(Anrufbeantworter)

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Erich Kästner-Schule Burladingen